Finanz-Labor der Extraklasse: HHN eröffnet Bloomberg Finance Lab

Am Bildungscampus wurde im S-Bau mit einem Festakt das neue Bloomberg-Labor eingeweiht. Hier bekommst du als Studi die Zugriffsmöglichkeit auf globale Finanz-Echtzeitdaten, mit denen sonst nur Professionals arbeiten. Das Labor gehört zum Studiengang Betriebswirtschaft und Unternehmensführung (BU) der Faklutät Wirtschaft und Verkehr (WV).

Mit einem Festakt hat der Studiengang Betriebswirtschaft und Unternehmensführung (BU) der Hochschule Heilbronn (HHN) sein neues Bloomberg Finance Lab am Bildungscampus eingeweiht. Eines der Highlights im neuen Finanz-Labor: die Zugriffsmöglichkeit auf globale Finanz-Echtzeitdaten mit dem sogenannten „Bloomberg-Terminal“.

Dieses Abfrage- und Analysetool des New Yorker Finanzdatenanbieters Bloomberg L.P. steht normalerweise nur führenden Professionals und Entscheider*innen aus der Finanzwelt, der globalen Wirtschaft sowie ausgewählten Unis und Hochschulen zur Verfügung. Die HHN gehört nun auch zu den wenigen Einrichtungen, die ihren Studierenden diesen Service anbieten können.  Ziel ist es, die anwendungsbezogene Lehre der Unternehmensführung und insbesondere die Vertiefung der Lehrinhalte Finance, Accounting, Controlling and Taxation mit aktuellen Tools auf höchstes Niveau zu bringen.

Labor-Einführungskurse sofort ausgebucht

Im Lehrplan verankert ist das Labor bereits für die Studierenden des Studiengangs BU. Es profitieren jedoch alle interessierten Student*innen der HHN: Es sind Einführungskurse im Weiterbildungsangebot, dem sogenannten „Studium Generale“, angeboten worden. „Die Plätze waren bereits eine Minute nach Freischaltung komplett vergriffen“, sagt Professor Ralf Dillerup, Dekan der Fakultät Wirtschaft und Verkehr, in der BU angesiedelt ist. Gemeinsam mit BU-Professor Thomas Kaiser, Experte für Finance und Accounting, hat er die Einweihung des Labors eröffnet und an Felix Kilian von der Firma Bloomberg übergeben. In seinem Fachvortrag hat Kilian den Studierenden die grundlegenden Möglichkeiten, die Navigation sowie Abfragebeispiele für das Portfolio- und Asset-Management nähergebracht. HHN-Lehrbeauftragter Matthias Hänsel ist Bloomberg-Experte. In seinem Vortrag „Bloomberg in der Lehre“ hat er die Bedeutung der Schlüsselqualifikation „Datenkompetenz“ für alle Management-Studierenden hervorgehoben.

Die Angebote im neuen Labor reichen von der Basisqualifikation mit dem „Bloomberg-Führerschein“ bis hin zu vorlesungsbegleitenden Analysen im Finance-Management.

Die Wichtigkeit dieser digitalen Analysekompetenzen als Schlüssel für den erfolgreichen Berufseinstieg haben die beiden Absolventen Dominik Seyfried und Moritz Krauter deutlich gemacht. Beide haben bei ihren jeweiligen Abschlussarbeiten mit Bloomberg-Auswertungen gearbeitet und sind heute erfolgreich im Finanzmanagement tätig.

Mehr zum „Bloomberg Terminal“

Das Bloomberg Terminal ist ein Computersoftwaresystem des Finanzdatenanbieters Bloomberg L.P. Es ermöglicht Fachleuten aus dem Finanzdienstleistungssektor und anderen Branchen den Zugriff auf den Bloomberg Professional-Dienst, über den Benutzer Echtzeit-Finanzmarktdaten überwachen, analysieren und Transaktionen beobachten können. Nur ausgewählte Universitäten und Hochschulen bringen weltweit mithilfe von Bloomberg die reale Finanzwelt in den Hörsaal und bieten ihren Student*innen Zugriff auf dieselbe Informationsplattform, mit der auch führende Entscheider*innen aus Wirtschaft, Finanzbranche und Regierungen arbeiten.

Bildquelle: Hochschule Heillbronn

(Quelle: Aus der Pressemitteilung der Hochschule Heilbronn vom 08. Juli 2022)