Wissenschaft zum Hören

Mit dem Podcast „Fragwürdig – Der Podcast mit Antworten“ bietet das Science Center experimenta seit Mitte Mai Wissen für die Ohren an. Die ersten drei Folgen gehen dem Rätsel Dunkler Materie auf die Spur, führen in das Körperinnere zum Darm und beantworten die Frage, warum es Menschen für die Forschung ins ewige Eis von Arktis und Antarktis zieht.

Der experimenta Podcast „Fragwürdig – Der Podcast mit Antworten“ richtet sich an ein Publikum, das Interesse an wissenschaftlichen Themen hat und wissen möchte, an was in der Forschung aktuell gearbeitet wird. Moderatorin Ines Klose präsentiert in jeder Folge ein intensiv recherchiertes Thema und spricht mit renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern darüber, welche Forschungsfragen sie antreiben und wie ihr Arbeitsalltag aussieht. Zu Beginn jeder Folge erscheint ein Interviewgast mit einer spannenden Aussage, die ins Thema einführt. Danach geht es Schritt für Schritt weiter, vom Einfachen zum Komplexeren.

Die ersten drei Folgen

Die erste Folge von „Fragwürdig – Der Podcast mit Antworten“ widmet sich dem Thema Dunkle Materie. Die Wissenschaft geht davon aus, dass es im Weltall davon viel mehr gibt als von der sichtbaren Materie, aus der auch der Mensch besteht. Weltweit forschen Fachleute nach Dunkler Materie – obwohl niemand weiß, aus was sie besteht. Wie kann das sein? Und wie kommen Forscherinnen und Forscher überhaupt auf die Idee, dass es Dunkle Materie gibt? Rafael Lang, Professor für Physik und Astronomie an der US-amerikanischen Purdue University, stellt sich den Fragen. Er und die Moderatorin nehmen das Publikum auf eine Reise ins Weltall mit.

Ein unterhaltsamer Ausflug in das Körperinnere steht in der Folge 2 auf dem Programm. Dann geht es um den Darm, das vielleicht wichtigste Teil des Verdauungstrakts, das viel mehr kann als nur zu verdauen. Es kommuniziert mit anderen Organen und ist ein Lebensort für Milliarden Mikroben. Giulia Enders, Ärztin und Autorin des Bestsellerbuchs „Darm mit Charme“, erzählt, wie der Darm arbeitet und was er mit einem Wald gemeinsam hat. Außerdem berichtet Prof. Dr. Detlev Arendt aus seiner Forschung: Am Europäischen Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL) in Heidelberg untersucht er, was Schwämme, Darmzellen und das Gehirn miteinander verbindet.

Warum trotzen Menschen der Kälte und reisen in polare Regionen? Haben Arktis und Antarktis vielleicht mehr zu bieten als nur Eis? Antworten darauf gibt die Folge 3 des experimenta-Podcasts. Darin begegnen die Hörerinnen und Hörer dem Polarreisenden Arved Fuchs, der Wissenschaftshistorikerin Prof. Dr. Cornelia Lüdecke von der Deutschen Gesellschaft für Polarforschung mit Sitz in Kiel sowie dem Forscher Dr. Frank Wilhelms vom Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven. Alle Wissbegierigen erfahren, wie es klingt, wenn das Eis unter den eigenen Füßen bricht, warum es Anfang des 20. Jahrhunderts einen Wettlauf um die Pole gab, und was bei moderner Forschung im Eis passiert.

Alle Folgen von „Fragwürdig – Der Podcast mit Antworten“ sind jeweils 15 bis 20 Minuten lang. Sie betrachten kurz, verständlich und auf den Punkt ein Thema von verschiedenen Seiten. Erhältlich sind die Beiträge ab sofort auf den gängigen Podcast-Plattformen und demnächst auch auf der Website der experimenta.

Quelle: aus der Pressemitteilung der experimenta vom 12. Mai 2022