Corona: Welche Regelungen gelten jetzt in BW und an der HHN?

Seit Samstag, den 19. März 2022, gelten in Baden-Württemberg neue Regelungen in Bezug auf Corona. Damit einhergehend wurde die Corona-Verordnung angepasst. Doch was genau gilt jetzt und vor allem was gilt für den Studienbetrieb an der HHN?

Was gilt jetzt in Baden-Württemberg?

Das Land hat sich dazu entschieden, die Übergangsregel aus dem neuen Infektionsschutzgesetzt anzuwenden. Somit bleibt die Maskenpflicht in Innenräumen sowie die Zugangsbeschränkungen in bestimmten Bereichen erst einmal bis zum 02. April 2022 bestehen.

  • Das bisherige Stufensystem in der Corona-Verordnung (Basis-, Warn- und Alarmstufe) entfällt.
  • Kapazitätsbeschränkungen sowie Kontaktbeschränkungen sind ab 19. März 2022 ebenfalls nicht mehr Teil der Verordnung (da im künftigen IfSG nicht mehr vorgesehen).
  • Die allgemeine Maskenpflicht bleibt auf Grundlage der Übergangsfrist bis 2. April 2022 bestehen: Das gilt insbesondere für die FFP2-Maskenpflicht in geschlossenen Räumen und im öffentlichen Nahverkehr für Personen über 18 Jahre. Im Freien reicht eine medizinische Maske, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Auch an Schulen gilt weiterhin die Maskenpflicht.
  • Ebenfalls Teil der Übergangsregel sind weiterhin Test(nachweis)pflichten, das heißt:
    • unverändert 3G bei öffentlichen Veranstaltungen, beim Betrieb von Kultur-, Freizeit- und sonstigen Einrichtungen, bei Messen und Ausstellungen, bei Angeboten außerschulischer und beruflicher Bildung, in der Gastronomie und Beherbergung sowie bei körpernahen Dienstleistungen und so weiter
    • 2G mit zusätzlichem Test in Diskotheken, Clubs.
  • Auch die Regeln betreffend die Pflichten zur Erstellung von Hygienekonzepten bleiben – wie gehabt – bestehen (zum Beispiel bei öffentlichen Veranstaltungen und in Diskotheken und Clubs).
  • Die Testpflicht an Schulen (zwei Mal pro Woche), in Krankenhäusern oder in Pflegeeinrichtungen wird fortgeführt. Die allgemeine Abstandsempfehlung (1,5 Meter) bleibt erhalten.

Quelle: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/geaenderte-corona-verordnung-ab-19-maerz-2022/

Was gilt jetzt an der HHN?

Die Hochschule kehrt ab heute wieder in den ganz normalen Regelbetrieb zurück. Um den Studienbetrieb für dich aufrecht erhalten zu können, gibt es auch an der HHN einige Regelungen in Bezug auf das Hygienekonzept zu beachten.

Neben der Verlängerung einiger Punkte der allgemeinen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ist auch die CoronaVO Studienbetrieb vom Land verlängert worden.

Vor allem gab es in der Verordnung einige sprachliche und systematische Anpassungen. Die wesentlichen Regelungen aus der bisher bekannten Warnstufe bleiben im Wesentlichen bestehen.

Nachfolgend die wichtigsten Regelungen die nun an der HHN gelten:

  • 3G für alle Teilnehmer*innen an Lehrveranstaltungen
    • Kontrollen finden nun stichprobenartig an den Raumeingängen statt
    • Eingänge sind nur noch vereinzelt besetzt
  • FFP2-Maskenpflicht auf dem gesamten Hochschulgelände
    • unter freiem  Himmel darf die Maske abgelegt werden, wenn sicher ist, dass der Abstand von 1,5 Metern eingehalten wird
  • kein Zutritt bei typischen Coronasymptomen (Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust) oder Quarantäne
  • Abstand min. 1,5 Meter, wenn möglich