Trol­li: „Mara­thon“ und „Staf­fel“ fin­den nicht statt

Zu unse­rem ent­set­zen haben wir ges­tern erfah­ren, dass die Ver­an­stal­ter vom Trol­lin­ger Mara­thon sich dazu ent­schlos­sen haben, in die­sem Jahr die Dis­zi­plin „Mara­thon“ und „Staf­fel“ doch nicht mehr anzu­bie­ten. Alle HHN-Ange­hö­ri­ge die sich für die­se Dis­zi­plin ange­mel­det haben, wur­den per Mail dar­über infor­miert und haben die Mög­lich­keit, sich für die Hal­be Distanz umzumelden.

War­um die Mar­thon­di­stanz und Staf­fel nicht statt­fin­den kann, wird von der Heil­bronn Mar­ke­ting GmbH (HMG) wie folgt begrün­det: „Auch wenn bereits jetzt knapp über 2.000 Läu­fe­rin­nen und Läu­fer der Regi­on und dar­über hin­aus dem Datum 8. Mai 2022 ent­ge­gen­fie­bern und flei­ßig trai­nie­ren, so her­aus­for­dernd ist es aktu­ell, ehren­amt­li­che Hel­fer für die Stre­cken­si­che­rung und Ver­pfle­gungs­stel­len bei den Ver­ei­nen und in den Kom­mu­nen im Stadt- und Land­kreis Heil­bronn zu fin­den. Gleich­zei­tig bleibt die Anmel­de­zahl mit aktu­ell 221 Mara­thon­läu­fern und 6 Staf­feln bis­lang deut­lich hin­ter den Erwar­tun­gen zurück. Zudem errei­chen uns täg­lich Abmel­dun­gen oder Ummel­dun­gen auf­grund von Trai­nings­rück­stän­den.“ Der Gedan­ke die Halb­ma­ra­thon­stre­cke zwei Mal durch­lau­fen zu las­sen habe man wie­der ver­wor­fen, da man davon aus­geht, dass dies für die Läufer*innen ein­fach nicht attrak­tiv sei.

Die Ent­schei­dung sei der HMG und dem Ver­an­stal­ter nicht leicht gefal­len. Wich­tig ist es für die jedoch noch zu erwäh­nen, dass die­se Ent­schei­dung nur für das „Über­gangs­jahr 2022“ getrof­fen wur­de. In 2023 wol­le man mit gro­ßer Hoff­nung auch wie­der die 42 km Stre­cke anbie­ten können.