Coro­na: Rück­kehr in die Warnstufe

Die Lan­des­re­gie­rung Baden-Würt­tem­berg hat die Coro­na-Ver­ord­nung ange­passt. Somit gilt ab heu­te, den 23. Febru­ar 2022, bei uns in Baden-Würt­tem­berg wie­der die Warn­stu­fe und damit auch wie­der die 3G-Rege­lung. Die Rück­kehr in die Alarm­stu­fe bringt neben der wie­der­ein­ge­führ­ten 3G-Rege­lun­gen in den Berei­chen Gas­tro­no­mie, Ver­an­stal­tun­gen oder Kul­tur, Frei­zeit, Mes­sen, Bil­dung und kör­per­na­he Dienst­leis­tun­gen wei­te­re Locke­run­gen mit sich. So sind bei Ver­an­stal­tun­gen zum einen mehr Gäs­te zuge­las­sen und Clubs sowie Dis­ko­the­ken dür­fen unter Auf­la­gen wie­der öffnen.

Auch das Stu­fen­sys­tem wur­de auf die aktu­el­le Situa­ti­on ange­passt. So sind Grenz­wer­te ange­ho­ben wor­den und die Alarm­stu­fe II ent­fällt komplett.

Die Mas­ken­pflicht hin­ge­gen soll bei­be­hal­ten wer­den. Daher müs­sen in der Warn- und Alarm­stu­fe Per­so­nen ab 18 Jah­ren in geschlos­se­nen öffent­li­chen Räu­men und im ÖPNV bis auf Wei­te­res eine FFP2- oder ver­gleich­ba­re Mas­ke tra­gen. Soll­te im Frei­en der Abstand nicht ein­ge­hal­ten wer­den kön­nen, so muss hier eine medi­zi­ni­sche Mas­ke getra­gen werden.

Die Stu­fen­re­ge­lung im Überblick

kei­ne Beschränkungen

Basis­stu­fe

Zah­len und Grenz­wer­te der Warn- oder Alarm­stu­fe lan­des­weit nicht erreicht oder überschritten.

kei­ne Beschränkungen

Kon­takt­be­schrän­kun­gen für Nicht-Geimpf­te sowie 3G-Regelung.

Warn­stu­fe

7‑Ta­ge-Hos­pi­ta­li­sie­rungs­in­zi­denz erreicht oder über­schrei­tet 4 oder ab 250 COVID-19-Patient*innen auf den Intensivstationen.

Kon­takt­be­schrän­kun­gen für Nicht-Geimpf­te sowie 3G-Regelung.

Ver­schärf­te Kon­takt­be­schrän­kun­gen für Nicht-Geimpf­te sowie 2G-Regelung.

Alarm­stu­fe

7‑Ta­ge-Hos­pi­ta­li­sie­rungs­in­zi­denz erreicht oder über­schrei­tet 15 und ab 390 COVID-19-Patient*innen auf den Intensivstationen.

Ver­schärf­te Kon­takt­be­schrän­kun­gen für Nicht-Geimpf­te sowie 2G-Regelung.

Quel­len:
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/baden-wuerttemberg-kehrt-in-die-warnstufe-zurueck/